Living Case

Das Herzstück der Aus- und Weiterbildungsprogramme an der gsem bildet der "Living Case". Er besteht in einer realen Fallstudie zu einer aktuellen Fragestellung, die eine Unternehmung oder eine Institution gelöst haben will. Der Living Case betrifft jeweils ein Problem, das mit dem Unterrichtsstoff des jeweiligen Moduls übereinstimmt. Die Aufgabenstellung zum Case wird von den verantwortlichen Professoren in Absprache mit dem Living Case-Auftraggeber verfasst. Danach erarbeiten die Modulteilnehmer in Teams und unter Anleitung der Professoren sowie in Absprache mit dem Auftraggeber innovative und realisierbare Lösungen zum Fall.

Der Living Case bietet den Studierenden die Möglichkeit, die im Unterricht erlangten theoretischen Erkenntnisse umgehend in die Praxis umzusetzen und auf ihre Relevanz hin auszuloten.

Der Living-Case-Auftraggeber erhält am Ende des Moduls mehrere unterschiedliche Lösungsvorschläge, die nicht nur auf den neusten theoretischen Erkenntnissen basieren, sondern auch von erfahrenen Führungskräften aus dem Energiesektor auf ihre Umsetzbarkeit hin überprüft worden sind.

gsem, Postfach 123, CH-8501 Frauenfeld, Tel. +41 (0)52 555 05 05, info@gsem.ch - Impressum -Legal Disclaimer